Publikationen

Jacobs, Timo & Herker, Susanne (Hrsg.) (2018): Jenaplan-Pädagogik in Konzeption und Praxis – aktuelle Perspektiven für eine moderne Schule. Ein Werkbuch. Schneider Verlag Hohengehren.

GRAZER – Jenaplan-Team

 

Herker, S. & Woger, Ch. (2019): Jenaplan-Pädagogik – Inklusive Lern- u. Lebensgemeinschaft konkret. In: Thomas Maschke (Hg.) Bildungsinnovation: Impulse aus Reformpädagogik und Inklusiver Pädagogik, Band 1 der Reihe an:regung pädagogik. Salzburg-Wien: Residenz-Verlag.

Herker, S. (2018): Grazer Hochschullehrgang „Jenaplan-Pädagogik“ – ein innovatives Fortbildungskonzept mit internationaler Anerkennung (A). – in: Gronert M., Schraut A. (Hrsg.). Handbuch Vereine der Reformpädagogik. Bibliotheca Academica Pädagogik Bd.13, S. 601 – 608

Herker, S. (2018): Initiative Jenaplan-Pädagogik Graz – Österreich. – in: Gronert M., Schraut A. (Hrsg.). Handbuch Vereine der Reformpädagogik. Bibliotheca Academica Pädagogik Bd.13, S. 67 – 82

Jacobs, Timo & Herker, Susanne (Hrsg.) (2018): Jenaplan-Pädagogik in Konzeption und Praxis – aktuelle Perspektiven für eine moderne Schule. Ein Werkbuch. Schneider Verlag Hohengehren.

Herker,S. (2018): Ich habe soviele Fragen – aber wen soll ich fragen? Die Bedeutung der Frage für die Weltorientierung in der Jenaplan-Pädagogik. In: Jacobs, Timo & Herker, Susanne (Hrsg.) (2018): Jenaplan-Pädagogik in Konzeption und Praxis – aktuelle Perspektiven für eine moderne Schule. Ein Werkbuch. Schneider Verlag Hohengehren. S 185 – 196

Herker, S. (2016): Entwicklung des österreichischen Jenaplans – Von einem leisen, mutigen Start zum landesweiten Echo. In: www.jenaplan-heute.de.

Herker, S. (2015). Ich habe viele Fragen – aber keiner fragt mich. Sachunterricht nach der Jenaplan Pädagogik. In O. Hörmann, & I. Heihs, Primarstufe – Zukunft gestalten (S. 207–212). Wien: LIT.

Herker, S. (2015). Jenaplan-Pädagogik: eine zeitgemäße Grundlage für einen kompetenzorientierten Unterricht. In O. Hörmann, & I. Heihs, Primarstufe – Zukunft gestalten (S. 57–68). Wien: LIT.

Herker, S. (2014). Autorität – Charisma, Inspiration, Intellekt und vieles mehr… Kinderleben, 37, 37-46.

Herker, S. (2014). Das Jahrhundert des Kindes!? – Hundertvierzehn Jahre danach. Kinderleben, 38/39, 4–16.

Herker, S. (2014). Eltern, Lehrer u. SchülerInnen – Lebens-und Arbeitsgemeinschaft: ein Auftrag der Jenaplan-Pädagogik. Erziehung und Unterricht, 7-8, 671-681.

Herker, S. (2014). Universität Passau lernt von steirischer Jenaplan-Initiative. Schule, 8/9, 4.

Herker, S. (2013). Verwöhnung als Lust ohne Anstrengung widerspricht den Kinderrechten. Kinderleben, 36, 44-51.

Herker, S., & Schwetz, H. (2013). Bei gleicher Leistung mehr Schulfreude und Lernbereitschaft? Das Potenzial und die Wirksamkeit der Jenaplan-Pädagogik, gezeigt in ausgewählten Indikatoren. In I. Benischek, A. Forstner-Ebhart, H. Schaupp, H. Schwetz, & B. Swoboda, Empirische Forschung zu schulischen Handlungsfeldern (S. 153–172). Wien: LIT.

Herker, S. (2012). Nicht der Lehrer/die Lehrerin fragt, sondern die Kinder! Erziehung und Unterricht, 3-4, 216-226.

Herker, S. (2010). Kindorientierte Pädagogik und Bildungsstandards – kein Widerspruch! Erziehung und Unterricht, 3-4, 253–260.

Herker, S. (2010). Selbständig durch Selbststätigkeit. Schule, 223, 8.

Herker, S. (2010). Respekt vor der Würde jedes Kindes heißt, es selbst wirksam werden zu lassen! In S. Herker, & K. Wiedner (Hrsg.), Selbstständigkeit durch Selbsttätigkeit Graz (S. 71-80). Graz: Leykam.

Herker, S. (2009). Wahrung der Würde des Kindes – auch ein schulischer Auftrag. Christliche Pädagogische Blätter 122(3), 144–148.

Herker, S. (2009). Wann ist Schule Erziehungsraum? politicum 110(4), 79–84.

Herker, S. (2008): Altersgemischtes Lernen – eine oft  ignorierte Selbstverständlichkeit! Eine Eltern- und Schülerbefragung an der Praxisschule der KPH Graz stärkt diesen Weg! Unser Weg, 5, 169-174.

Herker, S. (2008). Altersgemischtes Lernen – Die Jenaplan Pädagogik überzeugt! Kinderleben. Kinderleben, 20-38.

Herker, S. (2008). Jenaplan-Pädagogik – ein Konzept für eine inklusive Lern- u. Lebensgemeinschaft. In H. Knauder, F. Feiner, & H. Schaupp, Jede/r ist willkommen. Die inklusive Schule – theoretische Perspektiven und praktische Beispiele (S. 171–179). Graz: Leykam.

Herker, S. (2007). Jenaplanpädagogik – ein Lehrerfortbildungskonzept höchster Aktualität und europäischer Strahlkraft. In S. Barones, J. Faist u.a., Haus des Dialogs – Rückblick und Aufbruch (S.118-120). Graz: Leykam.

Herker, S., & Holzmann, I. (2004): Jenaplan-Pädagogik: Eine mögliche Antwort auf die Forderung nach einer Ganztagsschule. Unser Weg,  1, 26-29.

Herker, S. (2004). Ein euphorischer Zwischenbericht aus Graz… oder „…wir machen natürlich weiter!! Kinderleben.

Herker, S. (2002). Jenaplan-Pädagogik – Anlass für ein LehrerInnenfortbildungskonzept mit europäischer Orientierung. Erziehung und Unterricht, 3-4, 424-433.

Herker, S. (2001). Jenaplan-Pädagogik – ein neuer Weg in der Lehreraus- und -fortbildung in Graz (Österreich)? Unser Weg, 3.

Herker, S. (2000): Ein Jahrhundert des Kindes ? – Vergangenheitstraum, Gegenwartstraum oder Zukunftstraum? Begegnungen, 1.

Herker, S. (2000). Das Jahrhundert des Kindes. Gewesen oder nicht gewesen? – das ist hier die Frage. Unser Weg: APS – Pflichtschullehrer 3.

Herker, S. (2000). Entwicklung zur Lebensschule. Jenaplan-Pädagogik – eine strukturierte Antwort auf reformpädagogische Bemühungen. Schule, 107, 6.

Herker, S. (1999). Reformpädagogik – oder das ewige Streben nach einer kindgerechten Schule. Unser Weg, 2.

Karner, K. (2018): Weltorientierung aus dem Blickwinkel des Sachunterrichts. In: Jacobs, Timo & Herker, Susanne (Hrsg.) (2018): Jenaplan-Pädagogik in Konzeption und Praxis – aktuelle Perspektiven für eine moderne Schule. Ein Werkbuch. Schneider Verlag Hohengehren. S 169 – 184

Karner, K. & Pizzera, S. (2010). Schulentwicklung Praxisschule. In S. Herker, & K. Wiedner (Hrsg.:), Selbstständigkeit durch Selbsttätigkeit (S. 169-180). Graz: Leykam.

Karner, K. (2010). Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Jenaplan-Pädagogik. In S. Herker, & K. Wiedner (Hrsg.), Selbstständigkeit durch Selbsttätigkeit (S. 115-128). Graz: Leykam.

Karner, K. (2007). „Weil ich nicht bin wie du!“ In E.-M. Chibici-Revneanu u.a., Lehrerin – eine Persönlichkeit mit Klasse. Wien: Veritas.

Karner, K. (2006). Buben in der Krise? Auswirkungen der männlichen Sozialisation auf die Grundschule. Unser Weg, 2.

Karner, K. (2006). Der Einfluss des Modells der „Subjektiven Relevanz“ auf das Beratungsverhalten in der Schulpraxis – Eine introspektive Fallstudie. In C. Seyfried, A. Huber, A. Seel, & M. Wilhelm (Hrsg.). Praxiskompetenz durch Reflexion subjektiver Relevanz. Linz: Eigenverlag PA der Diözese Linz